Spielbericht der 1. Mannschaft

Torlos im Schlüsselspiel

TSV Oberöwisheim – SV Zeutern   0:0
Aufstellung:
Benjamin Kiprowski, Fabian Beigel, Niklas Fürbaß, Piet Fleige, Sebastian Reichert (71. Daniel Händel), Kai Michenfelder, Jonas Wäckerle,  Jens Pleger (85. Nico Steimel), Fabian Kimmich, Markus Kerber (71. Jason Göbel), Marvin Krajewski.

Im Spiel der beiden Keller-Nachbarn war mehr drin, als nur dieses torlose Remis, das beiden Teams nicht viel weiter half. Die erste Hälfte stand im Zeichen des SV Zeutern, der mit zügigen Angriffen gleich drei  hochkarätige Chancen erspielte, TSV-Keeper Simmerling zeigte dabei tolle Reaktionen und brachte  die SV-Angreifer zur Verzweifllung. Gleichzeitig hatte der TSV gegen die von Fabian Kimmich souverän organisierte SV-Abwehr keine Möglichkeiten, sich auszuzeichnen. Nach gut einer Stunde zeigte der Referee auf Zuruf von außen (sicher nicht aus dem  Kölner Keller) Fabian Kimmich die rote Karte wegen Handspiels als letzter  Mann. Dadurch bekam der TSV natürlich Auftrieb und die Gäste hatten in der Folge Mühe, ihr „Heiligtum“ sauber zu halten. Zum Spielschluss konnte der Gastgeber nochmals tief durchatmen, als eine Kopfballabwehr auf der eigenen Latte aufsetzte. Insgesamt war beim SVZ erneut eine Steigerung zu erkennen, allerdings mit einer konsequenten Chancenverwertung hätte man den Burggarten als Sieger verlassen

... lade FuPa Widget ...
SV Zeutern auf FuPa