E1-Junioren 2017/2018

von links nach rechts( hinten ) Ben Hoffmann, Emil Benz, Valentin Herkert, Christian Hoffmann( Trainer ), Cristiano Peixoto, Ruven Simonis, Noah Zimmerer.

von links nach rechts( vorne )  Emilian Rez, Christoph Peichl, Sam Bürkle, Sedric Kurzmann, David Hirsch, Noah Schwarz, Henrik Zimmerer.

Es fehlt: Tobias Zimmerer ( Co-Trainer )

Trainingszeiten: dienstags und donnerstag 17:30 bis 19:00

Kontakt Christian Hoffmann : 01739023863 

E1 Sieg gegen FV 1912 Wiesental

Nach dem Aufstieg war klar, dass es eine schwere Rückrunde wird. Im Rahmen unserer Möglichkeiten konnten wir gegen Bretten und besonders gegen Büchig mithalten. Wir hatten uns aber einen Sieg in der Rückrunde gegen die sehr starken Mannschaften vorgenommen. In einem packenden Duell gegen den FV Wiesental war der Jubel für das Erreichen unseres Ziels groß. Wir gingen sehr engagiert in das Spiel und setzten den Gegner unter Druck. Nach 10 Minuten ließen wir nach und der Gegner ging mit 1:0 in Führung. Danach hatten wir einen Lauf. Ein Eigentor uns zwei platzierte Weitschüsse von Philipp sorgten für die 3:1 Führung zur Pause. Nach der Pause macht der Gegner Druck und glich um 3:3 aus. Quirin erhöhte zum 4:3 und das 4:4 ließ nicht lange aus sich warten. Ein Eigentor zum 5:4 brachte uns den Sieg. Alle kämpften bis zum Umfallen. Es war nicht ganz verdient, aber manchmal hat der Tüchtige das Glück. Nach dem tollen Turnier in Coburg eine tolle Abrundung der letzten Woche. Die nächsten Spiele gegen die Tabellenführer versuchen wir bestmöglich abzuschließen. Dabei waren Alex wieder mit Bestnote im Tor, Lukas, Paul, Sebastian, Quirin, Noah, Rojan, Elias, Andreas, Luca und Philipp

E1 auf Reisen nach Coburg / Rödental

Nach der letztjährigen Reise nach München verschlug es die Kicker des SV Zeutern E1 zum Frankencup nach Rödental bei Coburg. Es war ein Turnier über drei Tage mit 60 Vereinen aus ganz Deutschland. Wir fuhren am Freitagmittag los, um pünktlich bei der großen Eröffnungsfeier des Turniers dabei sein zu können. Der Einlauf erfolgte mit der Zeutern Fahne, die stolz präsentiert wurde. Anschließend ging es on das Sporthotel, wo die Kletterhalle, der Kicker- und Tischtennisraum sowie noch andere Erlebnisse warteten. Am Samstag hatten wir dann unser Turnier. Die 5 Spiele a 24 Minuten verlangten uns viel Kraft ab, aber wir schafften im Schlussspurt die Qualifikation für die Viertelfinalspiele. Anschließend besuchten wir sofort das 1. Bundesliga Handballspiel vom Coburg. Das war ein super Erlebnis. Die Coburger verloren knapp und die Stimmung in der Halle war riesig. Am nächsten Tag spielten wir dann die Finalrunde. Im Viertelfinale unterlagen wir in einem tollen Spiel knapp nach 9 Meterschießen und erreichten dann im nächsten Spiel mit einem gewonnen 9 Meterschießen einen tollen 6. Platz. Andreas und Philipp verwandelten souverän und Alex hielt einen Elfmeter und der Jubel war groß. Nach dem Turnier fuhren wir dann völlig erledigt nach Haus und waren dann pünktlich um 18.30 Uhr wieder zu Hause. Es war eine tolle Reise, eine tolle Gemeinschaft und es hat unheimlich Spaß gemacht. Vielen Dank an Christina und Matthias für die tolle Unterstützung. Danke auch an die Fans Julius und Florian. Debbie waren Alexander, Paul, Lukas, Joschua, Quirin, Sebastian, Rojan, Elias, Luca, Noah, Andreas, Philipp. Ich freue mich auf die nächste Reise, Euer Trainer Ralf

Punktgewinn in Mingolsheim, nach 0:2 noch 2:2

Die Rückrunde begann erwartet schwer. Gegen einen der schwächeren einzuschätzenden Mannschaften in der Staffel begann man selbstbewusst und engagiert. Die ersten 10 Minuten kam der Gegner kaum über die Mittellinie. Danach wechselte Mingolsheim seine zweite Garde ein und das Spiel drehte sich. Die Abwehr schwamm das ein oder andere Mal, die Zweikämpfe wurden nicht gesucht und die Folge war das 0:1. Mit der letzten Sekunde der 1 Halbzeit wurde noch eine Ecke direkt zum 0:2 verwandelt. In der zweiten Hälfte drehte sich das Blatt. Die Zeuterner begannen zu kämpfen. Die Abwehr mit Lukas und Paul standen viel besser, Noah konnte sich zentral immer mehr behaupten. Elias erzielte das 1:2 und Quirin erkämpfte sich an der linken Außenlinie mit einem Weitschuss das vielumjubelte 2:2. Die Mannschaft hat Moral gezeigt und darauf lässt sich aufbauen. Dabei waren Alex im Tor mit tollen Paraden, Andreas, Lukas, Paul, Noah, Quirin, Philipp, Rojan und Elias