Generalversammlung

Der SV Zeutern vertraut dem bewährten Führungsteam

Zum traditionellen Gründonnerstagstermin konnte der 1. Vorsitzende Patrick Schwarz zahlreiche Mitglieder begrüßen. Nach der Ehrung der Verstorbenen des vergangenen Jahres, Reinhard Zimmerer, Walter Reichert, Peter Müller, Norbert Hollweck, Horst Baron und Josef Schilder  überbrachte Gemeinderat Ludwig Zimmer als Vertreter der Gemeinde das Grußwort der Verwaltung und hob die großzügige Unterstützung der Vereine durch die Kommune hervor, so durch die Vereinsförderung, aber auch in den notwendigen Baumfällarbeiten  am alten Platz..

Danach gab Schwarz zusammen mit seinem Stellvertreter Thomas Speck einen ausführlichen Rechenschaftsbericht über das vergangene Geschäftsjahr. Im Spielbetrieb mussten nach einem starken Aderlass neue Lösungen gefunden werden. Neben den zahl- und erfolgreichen Festivitäten, bei denen sich der Wirtschaftsausschuss als ein starkes Team erwies, waren auch zahlreiche  Einsätze notwendig, um die Anlagen in Schuss zu halten, so nach dem Defekt der Beregnungsanlage, als alle gefordert waren. Hier kann man auf den Rückhalt durch die SV-Freunde bauen, die regelmäßig mit großem Einsatz für einen reibungslosen Betrieb sorgen.

Die Berichte der Verwaltung gaben einen Überblick über die mannigfaltige Arbeit im Laufe eines Jahres. Schriftführer Emil Pflücke konnte die umfangreichen Ausführungen der beiden Vorsitzenden nur bestätigen und eine vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit in der Verwaltung feststellen.

Trainer Michael Wahl ließ für den Spielausschuss nochmals die bisherige  Runde Revue passieren. Nach einem ausgezeichneten 6. Platz in der Vorsaison musste man zu Beginn der neuen Runde durch zahlreiche Abgänge zu unkonventionellen Lösungen greifen. Die Spielgemeinschaft der zweiten Mannschaft mit dem TSV Oberöwisheim erwies sich als guter Griff. Die erste Mannschaft musste verstärkt auf den Nachwuchs bauen und stellt die jüngste Mannschaft in der A-Klasse. Sie befindet sich aktuell noch nicht im sicheren Bereich, doch Wahl setzt sein volles Vertrauen in seine Jungs.

Den Bericht der Damenabteilung gab Torsten Schillinger ab. Die Damenmannschaft belegt den ausgezeichneten vierten Platz in der Verbandsliga, hat jedoch momentan Personalprobleme, der Kader ist zu klein. Interne Lösungen sollen gefunden werden.

Für die AH-Abteilung gab Frank Schwarz den Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr, in dem neben dem Spielbetrieb auch gesellige Events ihren Platz hatten.

Maggie Reichert konnte über ein arbeits- und erfolgreiches Jahr berichten. Über 130 Kinder werden von 17 Trainern betreut. Neben dem erfolgreichen Spielbetrieb in den Jugendligen konnte man bereits zum neunten Mal das Kleeblatt in Gold des BFV für besonderes Engagement in der Jugendarbeit gewinnen. Das jährliche Jugendturnier im Januar ist inzwischen eine feste Einrichtung und sehr erfolgreich.

Jessica Hammer gab das reichlich zuteil gewordene Lob an ihre Mitarbeiter im Wirtschaftsausschuss weiter, nur durch die Mithilfe aller, insbesondere der Aktivität,

konnten die immensen Aufgaben geschultert werden.

Matthias Herkert vom technischen Ausschuss sah seine umfangreiche Arbeit durch die Ausführungen vorab bereits ausreichend gewürdigt und sieht seine Abteilung auch in Zukunft immer wieder gefordert.

Kassier Alfred Hammer legte mit umfangreichem Zahlenmaterial seinen aktuellen Kassenbericht vor, in dem es gelungen ist, trotz der zahlreichen, teilweise unerwarteten Herausforderungen die Mehrausgaben auf ein Mindestmaß zu beschränken. Kassenprüfer Josef Schmitt bescheinigte ihm denn auch eine akribische und einwandfreie Kassenführung.

Patrick Schwarz würdigte nun noch Julian Ledermann, der sich nach München verändern wird  und dem Verein nicht nur als Spieler und aktiver Helfer sondern auch als guter Kamerad fehlen wird.

Im Anschluß an die Berichte nahm Ehrenmitglied Werner Zimmerer in gewohnt souveräner Manier die Entlastung der Vorstandschaft vor. Er lobte die ausführlichen Rechenschaftsberichte und konstatierte, dass der Verein bestens aufgestellt ist und über geordnete Finanzen verfügt. Die von Zimmerer erbetene Entlastung wurde einstimmig durch die Versammlung gewährt.

In den anschließenden Wahlen wurde Patrick Schwarz für zwei weitere  Jahre zum ersten Vorsitzenden gewählt. Schriftführer Emil Pflücke wird das Amt für zwei weitere Jahre ausüben. In den Spielausschuss wurden Michael Wahl und Johannes Brödner gewählt. Den Wirtschaftsausschuss bilden Jessica Hammer, Daniel Schrag und Charalambos Kiokios. In den technischen Ausschuss wurden Matthias Herkert, Roland Richter und Jürgen Beck gewählt. Nicole Macht wird für weitere zwei Jahre die Kasse prüfen.

Die Abteilungsleiter wurden von ihren Abteilungen bestimmt und von der Versammlung bestätigt. Die Jugendabteilung wird weiter von Maggie Reichert geführt, die Damenabteilung von Albert Eisert und die AH-Abteilung von Frank Schwarz.

Schließlich konnte Patrick Schwarz eine gut vorbereitete und harmonisch verlaufene Generalversammlung schließen, die mit dem Vereinslied „Grün und Rot, wie lieb ich dich….“ Ihren Abschluss fand. 

SV Logo